26.11.2021 - "Kreative Schreibtechniken im Fremdsprachenunterricht"

Am Freitag, den 26.11.2021, fand die Fortbildung "Kreative Schreibtechniken im Fremdsprachenunterricht" auf Zoom statt, die von Mag. Christina Tischler geleitet wurde. Wir hatten die Möglichkeit, erstmal an der Vorlesung und später am vertiefenden Workshop mit interaktiven Schreibübungen für den Einsatz im Unterricht teilzunehmen.

25.11.2021 - Zadar Quiz

Am 25. November fand in der Österreich-Bibliothek Dr. Alois Mock ein Quiz über die Stadt Zadar statt. Das Quiz wurde anlässlich des Tages der Stadt Zadar organisiert. Studierende konnten ihr Wissen über die Stadt zeigen, Preise gewinnen und zusammen Spaß haben.

19.11.2021 - FrauenStadtSpaziergang in Zadar

Am 19.11.2021 fand ein Rundgang durch die Stadt statt, bei welchen Plätze in Zadar mit der Biografie von Frauen verknüpft wurde. Hier einige Eindrücke: 

19.11.2021 - Workshop in in Ražanac

Am 19.11. fand ein weiterer Workshop in der Bibliothek "Juraj Baraković" in Ražanac statt. Die Kinder konnten sich deutsche Lieder anhören, das Märchen "Rotkäppchen" lesen und verschiedene Aufgaben lösen. Vor allem hatten wir eine gute Zeit und lernten neue deutsche Wörter.

Wir freuen uns sehr, dass die Kinder Interesse am Erlernen der deutschen Sprache haben, weil sie sie in der Schule nicht lernen. Wir hoffen nur, dass wir noch mehr Zeit miteinander verbringen werden!

12.11.2021 - Workshop zum Martinstag

Anlässlich des Martinstag fanden am  in der 7. Klasse der Grundschule OŠ Šime Budinića und in der OŠ Bartula Kašića mit einer 4. und einer 6. Klasse drei Workshops statt.

26.10.2021 - Besuch des österreichischen Botschafters Dr. Josef Markus Wuketich

22.10.2021 - Tag des Wörterbuchs

Am 22. Oktober fand in der Bibliothek in Ražanac ein Workshop anlässlich des Tages des Wörterbuchs statt.

Trotz des trüben Wetters zeigten die Kinder ihre Kreativität und bastelten ihre eigenen bunten Wörterbücher mit Begriffen zum Thema Herbst.

Wir danken den Bibliothekarinnen, die ihre Gastfreundschaft bewiesen und die Organisation der Veranstaltung ermöglicht haben.

21.10.2021 - Österreich liest

Anlässlich des Todestages von Arthur Schnitzler haben wir beschlossen, im Rahmen der Woche "Österreich liest" einen Leseabend zu organisieren. Wir hatten die Gelegenheit, die wichtigsten Fakten über sein Leben und seine literarischen Tätigkeiten zu erfahren bzw. unser Wissen aufzufrischen, einige seiner Zitate zu lesen, ein kurzes Video anzuschauen und einen Teil seines Werkes "Leutnant Gustl" zu lesen.

Vor allem aber haben wir die gute Stimmung und die Atmosphäre genossen.

Es gab auch etwas Süßes, aber pssst...

18.10.2021 - Vortrag und Workshop von Daniela Strigl

"1920-1970: Marlen Haushofer und Paul Celan. Österreichische Literatur in extremis" 
Am 18.10. fanden ein Vortrag und ein Workshop mit der österreichischen Literaturkritikerin Daniela Strigl statt. 

Hier die Eindrücke unserer Student*innen: 

Am besten gefällt mir, dass man in den Werken von Schriftstellern herausfinden kann, in welcher Zeit sie gelebt haben, also unter welchen Umständen, und all dies kann mit ihren Biografien in Verbindung gebracht werden.  

Es lohnt sich, all dies aus der Perspektive einer erfolgreichen Literaturkritikerin zu hören und an ihrem Workshop teilzunehmen. (Mihaela K.)

 

Mir gefiel, wie viel in Celans kürzesten Gedichten gesagt wurde und wie viel Frau Strigl darüber sprechen konnte. […] Ich fand es großartig, wie Frau Strigl alle möglichen Interpretationen der anwesenden Studentinnen schätzte, da es offensichtlich eine freie Interpretation war, die mir immer Spaß gemacht hat. (L.V.)

 

Der Workshop war interessant und wir haben etwas Neues gelernt und es ist toll, solche Gäste zu haben. (Studentin, 3. Studienjahr)

Am Ende der Veranstaltung haben wir einige ihrer Werke und Auszüge aus den Werken analysiert und festgestellt, dass ihre Hauptthemen tatsächlich zeitgenössische Themen sind. Sie [Celan und Haushofer] verwenden verschiedene Metaphern, Kontraste und andere literarische Figuren, um Probleme und Bedeutung heraufzubeschwören. (A.K.)

 

Ich denke, die Studierenden haben etwas Neues gelernt und hatten die Möglichkeit, sich gewisser gesellschaftlicher Probleme bewusst zu werden, die heute noch vorhanden sind. (Mia Mandić)

 

Am besten hat mir „Espenbaum“ gefallen, denn dieses Werk besteht aus schönen Kontrasten, obwohl es eine traurige und melancholische Note hat.  (Studentin, 3. Studienjahr)

Literaturkritikerin Strigl zeigte uns anhand von Beispielen, wie sich Celans Art des Schreibens verändert hat. […] Sehr bewundernswert ist seine Erzählweise, in der er über seine eigenen Lebensereignisse reflektiert, die aber sehr belastend und emotional sind.  (Matea Š.)

 

Im Großen und Ganzen fand ich den Vortrag interessant, da ich einen direkten Überblick in die Arbeit einer Literaturkritikerin hatte bzw. man hat nicht nur über die Lebensgeschichte der zwei Autoren hören können, sondern auch die Interpretation einzelner Werke und wie man mit ihnen umgeht. (B.M.)

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Vortrag sehr informativ und interessant war, denn wenn man vorher nicht viel über sie [Celan u. Haushofer] gehört hat, hat man einen sehr schönen Einblick mit den wichtigsten Informationen erhalten. (Ana Ciglenec)

 

Zusammengefasst kann gesagt werden, dass Frau Strigl qualitative und reiche Einblicke in die wichtigsten Werke dieser beiden großen Autoren gab. (Bruno M.)

26.09.2021 - Europäischer Tag der Sprachen

Hier einige Eindrücke vom Online-Stand auf unserer Facebook-Seite:

13.09.2021 - Tag der deutschen Sprache

Anlässlich des Tages der deutschen Sprache, der jährlich am 11. September gefeiert wird, fanden am 13. September 4 Workshops für Grundschulen, Gymnasien und Sekundärschulen statt. Wir bedanken uns für die Teilnahme und schöne Zusammenarbeit. Hier einige Eindrücke

04./05.06.2021 - Erwin R. - Workshop "Vom Text zum Song" und Vertonung der Workshopbeiträge

Im Rahmen der Fortbildung "DaF und die Künste" fand am 4.6. der Workshop "Vom Text zum Song" mit dem österreichischen Musiker Erwin R. statt. Texte und Textelemente der Teilnehmer*innen vertonte der Künstler über Nacht und stellte sie online vor. Workshop und Vertonung wurden vom Österreichischen Kulturforum in Zagreb gefördert. Hier einige Eindrücke:

23.4.2021 - Literaturwettbewerb 2021

22.4.2021 - Workshop zum Tag der Erde

16.4.2021 - Berufsbild Deutschtrainer*in

9.4.2021 - Berufsbild Deutschlehrer*in im Gymnasium

Im Rahmen der Vortragsreihe "Berufsbilder" der Abteilung für Germanistik haben wir am 9. April 2021 auf MS Teams mit Ana Bjeliš und Suzana Matković, Deutschlehrerinnen im Gymnasium, gesprochen.

26.3.2021 - Zadar čita

Wenn man an die Gebrüder Grimm denkt, fallen einem sofort die gängigen Märchen ein: Aschenputtel, Dornröschen, Rotkäppchen. Viele ihrer Märchen - wie zum Beispiel "Der Fuchs und die Katze" - sind aber nahezu unbekannt. Vier unbekannt(er)e Märchen wurden im Rahmen von Zadar čita auf MS Teams vorgelesen.

19.3.2021 - Vortag von Lyrik zum Welttag der Poesie

Am Freitag, dem 19. März lasen anlässlich des Welttages der Poesie (21.3.2021) Studierende Gedichte vor. Besonders eindrucksvoll war der Vortrag von selbstgeschriebener Poesie

19.3.2021 - Berufsbild Marketingspezialist*in im Tourismus

Im Rahmen der Vortragsreihe „Berufsbilder“ der Abteilung für Germanistik fand um 14:00 ein Gespräch mit Ante Galić über seinen Beruf statt.

11.03.2021 - Berufsbild Deutschlehrer*in in der Grundschule

26.2.2021 - Berufsbild Diplomat*in

Domagoj Marić sprach über seine berufliche Laufbahn und beantwortete Fragen zu seinem Beruf.

22.2.2021 - Workshops zum Tag der Muttersprache

Unsere Mitarbeiterinnen Martina Juričić, Ivona Pustahija, Barbara Maškarin und Matea Šoch hielten 3 Workshops  auf MS Teams in den Schulen OŠ Krune Krstića - 8. Klasse, OŠ Petra Preradovića - 6. Klasse und OŠ Bartula Kašića - 8. Klasse ab.